# Bühne # Museum

Memento Momentum

Museum Fram, Eisenbahnstrasse 19, 8840 Einsiedeln
CHF 30.00
Die Ausstellung «Vanitas. Gedankenspiele über Eitelkeit und Vergänglichkeit» bildet die Bühne für das Theaterstück «Memento Momentum». Es bezieht sich auf Themen, Bilder und Objekte der Ausstellung.
Das Museum Fram zeigt vom 24. April bis 26. Juni und vom 18. August bis 16. Oktober 2022 die Ausstellung «Vanitas. Gedankenspiele über Eitelkeit und Vergänglichkeit». Vor der Sommerpause wird die Ausstellung mit einem Theaterstück kombiniert, das mitten in den Bildern und Objekten aufgeführt wird und sich auf diese bezieht.

Die Einsiedlerin Livia Stampfli-Huber hat «Memento Momentum» geschrieben und inszeniert das Spiel mit Mitgliedern der Theatergruppe Chärnehus. Der Titel erinnert an das antike «Memento mori – Bedenke, dass du sterblich bist» und feiert den Moment. Im Mittelpunkt steht eine längst vergangene Liebe, wobei das Publikum nicht nur mit dem konfrontiert wird, was die Figuren sagen, sondern auch mit dem, was sie denken. Das Experiment mit Theater und Ausstellung ist eine Koproduktion mit dem Kulturverein Chärnehus.

Weitere Informationen sind via ShowTicket oder auf dem Flyer zu finden.

Kontakt