# Concerts autres # Concert de la musique classique

Boswiler Sommer - Mazel Tov

Künstlerhaus Boswil, Flurstrasse 21, 5623 Boswil
CHF 90.00 / 75.00 / 60.00
Stud./Lehrl.: CHF 25.00
Kinder unter dreizehn Jahre: frei
Die allerersten Töne des Boswiler Sommers 2001 gehörten jüdischer Musik. Ihr klingendstes Aushängeschild war schon damals Giora Feidman.
Der nun 85-jährige Klarinettist steht auch heute, nach 70 aktiven Jahren, noch manchmal mehrmals am Tag auf der Bühne. Er verkörpert wie kein Zweiter die Musik des Klezmer, die immer auch Musik der Seele ist und bei keinem jüdischen Fest fehlen darf. Feidmans Familiengeschichte kennt Pogrome, Flucht und neues Glück in der wiedergefundenen Heimat. «Unsere Fähigkeiten als Musiker sind ein Geschenk, deswegen tragen Künstler auch eine besondere Verantwortung.»

Im ersten Teil des Konzertes spielen die musikalischen Partner Feidmans, das Rastrelli Cello Quartett, zusammen mit CHAARTS ihre Lieblingswerke. Im 2. Teil spielen CHAARTS und Feidman gemeinsam jüdische, brasilianische und argentinische Musik, welche von Glück und Schmerz erzählt.

Giora Feidman, Klarinette
Rastrelli Cello, Quartett
CHAARTS

1. Teil
John Lennon (1940–1980)
Paul Mc Cartney (*1942)
William Handy (1873–1958)
Glenn Miller (1904–1944)
Antone S. Walloch (1918–2008)
Euday L. Bowman (1887–1949)
Bill Finegann (1917–2008)
Larry Williams (*1942)

2. Teil
George Gershwin (1898–1937)
Hallo Gershwin! arrangiert
von Sergio Drabkin (*1953)

Heitor Villa-Lobos (1887–1959)
Bachianas Brazileiras Nr. 5
Air

Joseph Achron (1886–1943)
Hebrew Melody op. 33

Astor Piazzolla (1894–1942)
«Tango Suite»

Contact