# Concerts autres # Concert de la musique classique

Boswiler Sommer - Die letzte Rose

Künstlerhaus Boswil, Flurstrasse 21, 5623 Boswil
CHF 65.00 / 50.00 / 40.00
Stud./Lehrl.: CHF 25.00
Kinder unter dreizehn Jahre: frei
Die Konzertreihe geht seinem Finale entgegen, und welche schöne Analogie: Eine letzte stehende Rose duftet und blüht unverdrossen.
Die uralte irische Melodie unterlegt die Texte von Thomas Moore um 1800. Hier, wie in allen Werken dieses Programmes, kommen die Welten überlieferter Musik und die Einverleibung (im besten Sinne) späterer Text- und Tonschöpfer glückvoll zusammen. Die Volksmusik zieht sich wie ein Faden durch das ganze Festival, das seit jeher offen ist, die (oft künstlichen) Genre-Grenzen zu überschreiten. Der Boswiler Sommer bringt zusammen was zusammengehört, weil das eine das andere inspiriert und nicht selten ermöglicht. Das Füllhorn irischer Musik sprach auch den Schweizer Komponisten Martin an und er schrieb ein höchst lustvolles, unbeschwert tänzerisches und schwelgerisches Klaviertrio.

White Raven
Kate Dineen, Sopran
Robert M. Getchell, Tenor
Mathias Spoerry, Bariton

Benjamin Schmid, Violine
Andreas Fleck, Violoncello
Ariane Haering, Klavier

Frank Martin (1890–1947)
Trio sur des mélodies populaires irlandaises

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Schottische und Irische Lieder op. 108
für Stimmen, Violine, Cello und Klavier:Womankind – The dream – What shall I do to show her how much I love her – Faithful Jonnie – The farewell song – Come, fill, fill

White Raven
«The Last Rose of Summer»

Lieder aus Irland

Contact